Neuigkeiten

3 Titel für die LG bei Landesmeisterschaften U14 und U12

Mit den Landesmeisterschaften endete die Freiluftsaison 2021 für die LG-Athleten/innen sehr erfolgreich. Im Wettkampf der Jugend W13 gewann Ida Carlotta Schröder den 75m-Sprint in 10,46 s. Zwei weitere Bronzemedaillen errang sie im 60m-Hürdenlauf in 10,73 s und über 800 m in 2:45,03 min. Im Weitsprung erreichte sie eine neue persönliche Bestmarke mit 4,73 m.

In der AK W12 konnte sich Emily Uzoma im Hochsprung gegen ihre Vereinskameradin Hana Günther durchsetzen. Beide Mädchen sprangen 1,32 m hoch. Im Weitsprungwettbewerb sprang Hana mit 4,36 m auf den Silberrang und Emily mir 4,34 m auf den 3. Platz. Im 50m-Sprint errang Hana in 7,70 s ihre 4. Silbermedaille. Zusammen mit Greta Stöhr, Emily Uzoma, Elin Willers und Hana Günther lief die 4x50m-Staffel auf den 2. Platz.

Bei den Jungen der M10 konnte sich Johan Brand überraschend als Sieger im 50m-Hürdenlauf (9:47 s) durchsetzen. Bei den Jungen gab es zwei weitere Bronzemedaillen. Henrik Bachmeier lief über die 50m-Hürdenstrecke der AK M11 9,38 s und Igor Warych sprang im Hochsprung 1,20 m.

Neben diesen Medaillenrängen gab es viele weitere erfreuliche Ergebnisse für die LG (siehe Ergebnisliste).

Fotos

Ergebnisse

Norddeutsche Meisterschaften M/F und U18 in Bremen

Zum Abschluss der Saison fanden die Nordmeisterschten der M/F und der AK U18 in Bremen statt. Die Resultate der LG waren beachtlich. Philip Jensen e Castro wurde in 6:10,98 min Norddeutscher Meister über 2000m-Hindernis vor seinem Vereinskameraden Hatim Pietsch (pB in 7:06,39 min) Vizemeister über 3000 m der U18 wurde Philipp David in pB von 9:32,79 min. Sonja Lindemann lief im 3000m-Lauf der wU18 in 10:14,18 min auf den Bronzerang. Bei den Männern wagte Tom Schröder den Doppelstart und landete über 1500 m (4:15,30 min) auf dem 9. Platz und im 800m-Rennen in 2:01,39 min auf Rang 10.

Ergebnisliste

Fotos:

Hamburg-Marathon: Wasserstelle 12,5 km

Seit vielen Jahren betreuen wir traditionell die Wasserstelle bei km 12,5 km. Waren es vor Corona jeweils ca. 20.000 Läufer/innen, so durften in diesem Jahr nur 5.000 Athleten/innen antreten. Trotzdem hat es allen Helfern/innen viel Spaß bereitet, den Marathonis Hamburger Wasser zu reichen.

Fotos

Schülerverbändekampf der Norddeutschen Verbände

Am Ende der Saison veranstalten die Norddeutschen Leichtathletik-Verbände jeweils einen Schülervergleichskampf der AK U16. In diesem Jahr waren Marlene Brand, Niklas David und Ryan Pietsch für die Hamburger Auswahlmannschaft am Start. Marlene Brand lief über 3000 m in 10:55,79 min eine neue herausragende Bestzeit. Niklas David erreichte im Diskuswerfen mit 30,29 m ebenfalls eine pB. Ryan Pietsch sprang 2,60 m mit dem Stab und war bester Hamburger Springer.

Ergebnisliste

Sportfest für die jüngsten Leichtathleten in Ratzeburg

Da es für die allerjüngsten Sportler/innen noch keine Meisterscchaften gibt, fuhren die Trainerinnen mit ihren Schützlingen zu einem Sportfest nach Ratzeburg. Der Schwerpunkt lag nicht im Erreichen der Ergebnisse, wichtiger war der Zusammenhalt der Gruppe und das Erlebnis einer gemeinsamen Fahrt.

Ergebnisliste

Fotos

Hamburger Meisterschaften U14 und Bestenkämpfe U12 im 3+4-Kampf

Bei den Meisterschaften und Bestenkämpfen der Schüler/innen gab es für die LG gute Resultate. Die u.a. Mannschaft der Schüler gewann die Goldmedaille im Dreikampf. Die Mädchen der AK U14 erreichten im Vierkampf den Silberrang. In der Einzelwertung war Felix Kasten als 2. im Dreikampf am erfolgreichsten. Henrik Bachmeier konnte im Vierkampf der M11 die Bronzemedaille erringen.

Dreikampf-Mannschaft MU12 (M11, M10)
1. LG Wedel-Pinneberg (1) 4.378 Punkte
Kasten Felix 2010 1.096 Punkte
Breum Gustav 2010 875 Punkte
Wellenkamp Eik 2010 838 Punkte
Dreyer Jonas 2011 828 Punkte
Heim Kasimir 2011 741 Punkte

Vierkampf-Mannschaft WU14 (W13, W12)

2. LG Wedel-Pinneberg (1) 7.763 Punkte
Schröder Ida Carlotta 2008 1.686 Punkte
Först Amelie 2009 1.557 Punkte
Ehmer Annika 2008 1.557 Punkte
Wolgast Liv 2008 1.532 Punkte
Heim Philine 2009 1.431 Punkte

Ergebnisliste:

Foto

Zwei Landestitel für Philip Jensen e Castro

Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften der Männer und Frauen aus Hamburg und Schleswig-Holstein konnte Philip jeweils die Titel im 800m- (1:57,30 min) und 1500m-Lauf (4:06,34 min) gewinnen. Noch in der Altersklasse U18 konnte er die starken Mittelstreckler aus dem Norden mit seinem starken Endpurt bezwingen. In diesen taktischen Wettkämpfen konnte er stets erst auf den letzten Metern seine Konkurrenten überholen. Tom Schröder lief als 9. im 800m-Rennen mit 2:00.71 min eine neue persönliche Bestzeit, dies gelang auch Kalle Woyteck mit 2:07,75 min als 17. Caroline Hartwig konnte nach einer Verletzung erstmals seit mehr als einem Jahr wieder einen Wettkampf bestreiten. Im Weitsprung kam sie auf 5,09 m und verpasste als 9. nur ganz knapp den Endkampf. Lina Schaper erreichte im 100m-Lauf mit 13,72 s den B-Endlauf.

Ergebnisliste

Fotos

Landesmeisterschaften U16 und Hammerwurf alle AK in Hamburg: 800m-Titel für Marlene Brand

Mit einem mutigen Alleingang sicherte sich Marlene Brand in 2:26,09 min den 800m-Titel der AK W12. Über 80m-Hürden konnte sie als 4. nicht ganz überzeugen. Niklas David überraschte als Vizemeister im Diskuswerfen der AK M14 mit 28,79 m. Im Kugelstoßen erreichte er Rang 4. Ebenfalls Vizemeister wurde Ryan Pietsch im Stabhochsprung der AK M14 mit 2,60 m. Hendrik Köppen wurde in der gleichen Altersklasse 6. mit 2,10 m. Anton Lang hatte viel Pech im Finale über 100 m. Gleich beim Start stolperte er und musste dem Feld hinterher laufen. Er erreichte das Ziel als 6. Im Dreisprung der AK M15 sprang Casper Espelage in seinem 1. Wettkampf als Sieger 10,47 m.

In den gleichzeitig ausgetragenen Wettkämpfen der Hammerwerfer siegte Kristin Böttcher bei den Frauen und Ryan Pietsch wurde 2. in der AK M14.

Fotos

Ergebnisliste

Ida Carlotta Schröder wird 2. beim Dreikampf

Bei einem Mehrkampfsportfest in Ahrensburg war Ida von der LG am Start. Mit 1282 Punkten erreichte sie den 2. Platz im Dreikampf der weiblichen AK W13.

Ergebnisliste

Starke persöhnliche Bestzeit für Philip Jensen e Castro über 3000 m

Bei einem Läufersportfest in Winsen konnte Philip seine Bestmarke über 3000 m ganz stark verbessern. In 9:01,89 min gewann er den Wettkampf der AK U18 und verbesserte sich um mehr als 30 Sekunden. Sonja Lindemann lief im 3000m-Lauf der weiblichen Jugend U18 auf Rang 2 mit 10:28,54 min.

Ergebnisliste

Sportfest in Kiel 15.08.2021

Beim Sportfest in Kiel waren von der LG nur fünf 800m-Läufer/innen am Start. Im 800m-Wettbewerb der Jungen U18 kam Philip Jensen e Castro in 1:58,67 min als Sieger ins Ziel. Als 3. verbesserte Philipp David seine Bestmarke auf 2:11,01 min. Hatim Pietsch kam als 5. in 2:18,57 min ins Ziel. Bei den Wettbewerben der weibl. Jugend konnten sich beide LG-Vertreterinnen verbessern. Marlene Brand steigerte sich um mehr als 10 Sekunden auf 2:24,93 min in der AK W14 und Michelle Lindemann lief in 2:30,33 min ins Ziel und steigerte ihre pB um 2 Sekunden.

Ergebnisliste

Fotos

Tom Schröder verbessert persönliche Bestzeit über 1500 m

Bei einem Sportfest in Pfungstadt konnte Tom Schröder seine Bestzeit über 1500 m auf 4:06,39 min verbssern.

Ergebnisliste

6., 7., 8. und 9. Rang - Ergebnisse der LG-Sportler/innen bei Jugend-DM in Rostock

Der Traum von einer Medaille ging bei den 4 angetretenen Sportlern der LG bei den Jugendmeisterschaften nicht auf. Die erreichten Ergebnisse sind trotzdem aller Ehren wert.

Am Tag 1 war Sonja Lindemann über die 3000m-Strecke der wU18 am Start. Sie lief ein beherztes Rennen und wurde mit dem 9. Rang unter 23 Teilnehmerinnen belohnt.

Am 2. Tag war Marlene Lang am Start. Der Weitsprungwettkampf war eine Windlotterie. Nach 2 Fehlversuchen gelang im 3. Sprung endlich die Qualifikation für den Endkampf der besten 8. Mit 6,01 m reihte sie sich mit Platz 6 in die Rangfolge der besten Weitspringerinnen der AK wU18 ein.

Tag 3 war für die LG der Tag der Hindernisse. Am frühen Morgen begann Sonja Lindemann ihren Lauf über die 2000m-Hindernis. Sie versuchte gleich vorne mitzulaufen, kam aber mit dem Knie gegen ein Hindernis und musste verletzt aufgeben. Bei der männlichen Jugend war Philip Jensen e Castro einer der Favoriten. Leider lag er mit einer schweren Erkältung eine Woche lang im Bett und kam ziemlich kraftlos zum Wettkampf.Dort schlug er sich noch sehr gut und kam als 7. ins Ziel. Ohne Krankheit wäre eine Medaille wohl möglich gewesen. Die letzte Läuferin im Trio der Hinderniswettbewerbe war Jette Beermann im Lauf der AK wU20. Jette hielt sich immer im Vorderfeld der Läuferinnen auf, verlor aber am Wassergraben immer wieder den Anschluss. Am Ende konnte sie den Wettkampf als 8. mit neuer persönlicher Bestzeit beenden.

Ergebnisse

Fotos

Norddeutsche Jugendmeisterschaften in Berlin: Philip Jensen e Castro wird Nordmeister über 2000 m Hindernis

Mit 3 Top-Platzierungen kehrten die Sportler/ innen der LG aus Berlin zurück. Philip gewann die 2000 m Hindernis der mJu20 in 6:16,00 min. Am Vortag hatte er schon die Bronzemedaille über 800 m gewonnen. In 1:57,17 min lief er eine neue persönliche Bestzeit. Im Weitsprung der weiblichen Jugend U20 führte Marlene Lang bis zum letzten Durchgang den Wettbewerb mit 6,01 m an. Dann wurde sie noch von zwei Springerinnen im 6. Versuch überholt und gewann die Bronzemedaille. Marlene Brand erreichte im 3000m-Lauf der wJu16 in 11:43,35 min den 5. Platz. Tom Schröder erkämpfte in 4:11,56 min im 1500-Lauf der mJu20 Platz 6. Im Stabhochsprung der weibl. Jugend blieb Julia Kirschnick leider ohne gültigen Versuch.

Ergebnisliste

Fotos

Qualinorm knapp verpasst

Tom Schröder wollte eine der letzten Möglichkeiten nutzen, die DM-Jugend-Norm über 1500 m der mJ20 zu erreichen. Mit 4:07,88 min verpasste er die Norm als 3. im Rennen nur knapp. Philipp David nutzte die Gelegenheit während seines Urlaubes und lief in Diez die 2000m-Hindernis der mU18. Als 3. gelang auch ihm nicht die Qualifikationsleistung. In 6:58,81 min kam er ins Ziel.

Bauhaus-Junioren-Gala: 6,02 m im Weitsprung und Rang 6 für Marlene Lang

Die Ausscheidung für die Junioren-Europameisterschaften fanden in Mannheim bei der Bauhaus-Gala statt. Im internationalen Feld der U20-Weitspringerinnen konnte sich Marlene Lang mit der Saisonbestmarke von 6,02 m den 6. Platz erkämpfen.

Ergebnisliste

Landesmeisterschaften Langstrecken und Hindernis in Lübeck

Die Landesmeisterschaften Langstrecken und Hindernis litten am Wochende unter mangelnder Beteiligung. Viele Jugendliche waren mit ihren Eltern im Urlaub. Trotz kleiner Felder gab es für LG-Sportler/innen gute Ergenisse. Philip Jensen e Castro lief in 6:25,09 min im 2000m-Hindernislauf zum Landestitel der mU18. Im 3000m-Lauf der wU18 konnte Sonja Lindemann als Vizemeisterin ihre Bestmarke auf 10:16,65 min steigern. Beide Leistungen waren gleichzeitig Jugend-DM-Normen.

Ergebnisliste Hindernis

Ergebnisliste Langstrecke

Deutsche Meisterschaften U23: Rang 5 durch Jette Beermann

Mit einer neuen Bestleistung (10:42,15 min) und Rang 5 kehrte Jette Beermann von den Deutschen Meisterschaften der AK U23 aus Koblenz zurück. Jette konnte sich als U20-Athletin gut im Feld der älteren Athletinnen behaupten.

Weitere 4 Sportler/innen waren in Flensburg bei den U18-Meisterschaften unterwegs. Diese Meisterschaften litten leider unter den bereits begonnenen Schulferien. Viele Sportler waren bereits im Urlaub. Für die LG-Sportler gab es am Ende 2 Bronzemedaillen durch Michelle Lindemann (400 m in 65,20 s) und Sonja Lindemann (1500 m in 4:48,55 s). Im 1500m-Lauf der Jungen lief Philipp David in 4:24,69 min auf Platz 4. Tom Schröder lief in einem Einlagelauf der mU20 in 4:15,00 min ins Ziel.

Eregbnisliste Koblenz

Ergebnisliste Flensburg

Fotos

Bilanz der Landesmeisterschaften U20 in Hamburg: 3 Landestitel, Normen für Deutsche Jugendmeisterschaften und viele Bestleistungen

Bei den U20 Landesmeisterschaften in Hamburg begann gleich der erste Wettbewerb mit LG-Beteiligung mit einem Meistertitel und einer DJM-Norm. Marlene Lang gelang mit 6,01 m der erste 6m-Sprung der Freiluftsaison 2021. Gleichzeitig sicherte sie sich den Meistertitel Hamburg/Schleswig-Holstein. Julia Kirschnick steigerte als Landesmeisterin ihre Bestleistung um weitere 10 cm und sprang erstmalig 3,40 m im Stabhochsprung. Im Speerwerfen erreichte sie mit 27,37 m den 3. Platz. Jette Beermann übernahm im 800m-Lauf die Führung und wurde erst zum Ende hin überspurtet. In 2:19,51 min erreichte sie den 2. Platz. Michelle Lindemann lief in 65,73 s auf den 6. Platz im 400m-Lauf. Am 2. Tag der Meisterschaften konnten die Mittelstreckler/innen voll überzeugen. Bei den Jungen konnten sich alle 3 Teilnehmer stark verbessern. In 1:58,17min lief Philip Jensen e Castro mit DJM-Norm auf den 3. Rang, Tom Schröder lief als 5. mit 4:12,20 min ins Ziel und Philipp David verbesserte seine Leistung auf 4:24,76 min.Im 1500m-Lauf der weiblichen Jugend setzte sich Jette Beermann sofort an die Spitze des Feldes und gab sie bis ins Ziel nicht mehr ab. Als Siegerin lief sie 4:39,07 min. Dahinter lief Sonja Lindemann als 3. mit 4:46,57 min eine neue Bestleistung und DJM-Norm.

Ergebnisliste

Fotos

Hindernis- und Stabhochsprungmeeting am 16.06.21 in Pinneberg

Beim 2. Pinneberger Hindernis- und Stabhochsprungmeeting gab es auch in diesem Jahr wieder hervorragende Ergebnisse. Neben einer deutschen wU18 Jahresbestleistung durch Adia Budde (TSV Altenholz) gab es für LG-Athleten/innen 3 neue Qualifikationen für die Deutsche Jugendmeisterschaft im Juli in Rostock. Jette Beermann lief die 2000m-Hindernisstrecke der wU20 erstmalig unter 7 Minuten. In 6:57,46 min lief sie einen neuen LG-Rekord. Mara Dohse lief im gleichen Rennen 9:25,82 min. In der Altersklasse der wU18 rannte Sonja Lindemann in 7:17,68 min ebenfalls eine neue Bestleistung und qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften. Dies gelang Philip Jensen e Castro mit 6:16,13 min auch bei den Jungen der AK mU18. Philipp David (6:42,32 min) und Hatim Pietsch (7:09,12 min) beendeten das Rennen mit neuen Bestzeiten. Im 1500- Hindernislauf der AK W15 lief Marlene Brand in ihrem ersten Hinderniswettkampf mit 5:38,30 min bis auf 3 Sekunden an die DM-Quali für den älteren Jahrgang heran. Auch unsere Stabhochspringer/innen zeigten sich in guter Form. Julia Kirschnick (3,30 m), Sophie Granovsky (2,40 m) und Ryan Pietsch (2,50 m) überzeugten mit neuen Bestmarken.

Ergebnisliste

Fotos

Ereignisreiches Wochenende mit 3 DM-Qualis

Die Leichtathleten/innen der LG waren am Wochende in vielen Stadien erfolgreich unterwegs. In Osterode (Harz) sprang Marlene Lang mit 5,86 m die Bestmarke im Weitsprung der wU18 und damit gelang ihr die Qualifikationsnorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften.

Eine weitere Gruppe fuhr zum Wettkampf nach Bad Doberan (Mecklenburg-Vorpommern). Hier gelang Sonja Lindemann mit 10:17,81 min im 3000m-Lauf der wU18 ebenfalls die Quali für die DJM. Philipp David verbesserte als Sieger der 3000 m in der mU18 seine Bestzeit auf 9:46,50 min. Hatim Pietsch lief im 800m-Lauf der mU18 in 2:15,43 min ebenfalls eine neue pB. Michelle Lindemann erreichte im 400m-Lauf den 3. Rang in 65,35 s.

In Dortmund waren 2 Athleten/innen der LG im Hindernislauf aktiv. Jette Beermann lief in ihrem ersten Hindernislauf gleich die Norm für die Deutschen U23-Meisterschaften. In 10:50,15 min kam sie als 3. ins Ziel. Philip Jensen e Castro musste leider 600 m vor dem Ziel aufgeben.

Mit Ida Carlotta Schröder und Marlene Brand waren zwei junge Sportlerinnen bei den Hamburger Meisterschaften im Blockmehrkampf aktiv. Beide beendeten den Mehrkampf im Block Lauf als Siegerinnen ihrer Altersklasse. Ida erreichte als Hamburger Meisterin der AK W13 2232 Punkte und Marlene als Gewinnerin der AK W14 2266 Punkte.

Ergebnisliste Osterode

Ergebnisliste Dortmund

Ergebnisliste Bad Doberan

Ergebnisliste Hamburg

Fotos Bad Doberan

Fotos Hamburg

Hindernis- und Stabhochsprungwettkampf am 16.06.21 auf der Kampfbahn B

Die LG Wedel-Pinneberg ist am 16.06.21 Ausrichter eines Sportfestes mit Stabhochsprung und Hindernisläufen. Alle Wettbewerbe beginnen um 18.30 Uhr.

INFO

Ganz starke Bestleistung über 1500 m für Jette Beermann: 4:30,26 min

Coronabedingt konnte die Leichtathletiksaison erst jetzt beginnen. Beim Sportfest in Melle konnte sich Jette Beermann in der Altersklasse W20 im 1500-m-Lauf ganz stark verbessern. In 4:30,26 min konnte sie sich in die deutsche Spitzenklasse dieser Strecke laufen. Tom Schröder verbesserte seine pB in der AK M20 auf 4:18,67 min im 1500-m-Lauf. Ida Schröder lief über 75 m in 11,12 s als 4. ins Ziel und lief als 7. 2:44,42 min über 800 m der AK W13

Ergebnisliste

Neues Statistikjahrbuch

Das neue Statistikjahrbuch mit den Bestenlisten Europa und Welt für die Altersklassen Jugend 18 bis Erwachsene ist erschienen: Bestenliste 2020

Besucht das Leichtathletik-Museum

Neue Regeln für das Leichtathletiktraining in der Kampfbahn B: Wir dürfen wieder alle trainieren!!!!

Corona bedingte Regelungen für die Durchführung von Vereinssport auf den Sportplätzen der Stadt Pinneberg
Die Sportplätze der Stadt Pinneberg sind im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kapazitäten für den Vereinssport geöffnet. Bei der Durchführung des Sportbetriebes sind neben den Regelungen des § 28b Infektionsschutzgesetztes (IfSG), der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 (Corona-BekämpfVO), den Erlassen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren sowie den Allgemeinverfügungen des Kreises Pinneberg in den jeweils geltenden Fassungen die nachstehenden Regelungen ab dem 17.05.2021 zwingend zu beachten.
Grundsätzliche Regelungen
1. Die Sportplätze dürfen nur Personen betreten, die keine Krankheitssymptome, insbesondere keine akuten Atemwegserkrankungen, haben sowie in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu mit dem Coronavirus infizierten Personen hatten.
2. Es ist grundsätzlich jederzeit ein Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen allen anwesenden Personen einzuhalten (Abstandsgebot). Vor den Sportanlagen sowie beim Betreten und Verlassen ist ebenfalls auf diesen Mindestabstand zu achten.
3. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen. Diese kann zur Sportausübung abgenommen werden.
4. Die Sportausübung ist nur wie folgt zulässig:
a) allein oder gemeinsam mit im selben Haushalt lebenden Personen oder einer anderen Person,
b) in Gruppen von bis zu zehn Personen,
c) in festen Gruppen von bis zu 20 Kindern bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres unter Anleitung von bis zu zwei Übungsleiter*innen. Bei der Nutzung
- nach a) werden Kinder aus den jeweiligen Haushalten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres nicht mitgezählt,
- nach a) und b) sind Übungsleiter*innen bei der Personenanzahl mit zu berücksichtigen,
- nach b) hat der/die Veranstalter*in ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 4 Abs. 1 Corona-BekämpfVO zu erstellen und die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen nach Maßgabe von § 4 Abs. 2 Corona-BekämpfVO zu erheben.
- nach c) hat der/die Übungsleiter*in ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 4 Abs. 1 Corona-BekämpfVO zu erstellen und die Kontaktdaten der Teilnehmer*innen nach Maßgabe von § 4 Abs. 2 Corona-BekämpfVO zu erheben.
5. Zuschauer*innen haben keinen Zutritt.
6. Bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind entsprechende Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Trainingszeiten der Leichtathleten in Pinneberg
Alle Trainingseinheiten finden auf der Kampfbahn B in Pinneberg statt. In den Ferien sind die Zeiten abweichend.

 Altersklassen Auskunft
Montag17:00 - 19:00Jugendliche - ErwachseneKlaus Böttcher: 04101 73091
Dienstag16:00 - 18:00Ab 10 J. Klaus Böttcher: 04101 73091
Mittwoch18:00 - 20:00Ab 12 J. - ErwachseneKlaus Böttcher: 04101 73091
Donnerstag16:00 - 18:006 - 10 J.Nele David: 04122 953495
Freitag16:00 - 18:00Ab 10 J. - ErwachseneKlaus Böttcher: 04101 73091

Leichtathletik-News aus Großbritannien

Athletics weekly

Marlene Lang auf Rang 3 der Weltbestenliste wU18

Auch beim 3. Hallenmeeting in Hamburg landete Marlene im Weitsprung jenseits der 6,10-m-Linie. Damit behauptete sie in ihrer Altersklasse die führende Position im Deutschen Leichtathletik Verband.

Leider war es für sie der letzte Wettkampf in der Halle, da alle Meisterschaften im DLV abgesagt wurden.

Rank Mark Competitor DOB Nat Pos Venue Date Results Score
1 6.30 Avery LEWIS 2005 USA USA 1 Virginia Beach Sports Center, Virginia Beach, VA (USA) 17 JAN 2021 1064
2 6.21 Plamena MITKOVA 18 SEP 2004 BUL BUL 1 Asics Arena, Sofia (BUL) 16 JAN 2021 1044
3 6.17 Marlene LANG 2004 GER GER 2 Sportzentrum Kalbach, Frankfurt (GER) 17 JAN 2021 1036
4 6.03 Gianna LOCCI USA USA 1 Armory Track, New York, NY (USA) 06 DEC 2020 1005
5 6.00 Tess STAPLETON USA USA 1 Armory Track, New York, NY (USA) 22 NOV 2020 999
5 6.00 Anastasiya KUKUSHKINA 09 JUL 2004 RUS RUS 1 SSHOR â„–3 Sportkompleks, Novocheboksarsk (RUS) 26 JAN 2021 999
7 5.97 Josephine OTTO 2005 GER GER 4 Sportzentrum Kalbach, Frankfurt (GER) 17 JAN 2021 992
8 5.94 Teodora BOBERIC 02 SEP 2005 SRB SRB 1 Atletska dvorana, Beograd (SRB) 23 JAN 2021 986
9 5.92 Darya VASILYEVA 29 AUG 2005 RUS RUS 1 Znamenskikh Arena, Moskva (RUS) 14 JAN 2021 981
10 5.91 Svitlana BOICHUK 22 OCT 2004 UKR UKR 2 SumDU Arena, Sumy (UKR) 27 JAN 2021 979

Erst der Coronatest ----- dann der Wettkampf

Der erste Wettkampf, nur für Bundeskaderathleten, fand am Samstag in der Leichtathletikhalle in Hamburg statt. Nur nach negativem Coronaschnelltest durften die Athleten/ innen an den Start gehen. Mit dabei auch 2 Sportler/innen der LG Wedel-Pinneberg. Für Marlene Lang war es schon der 2. Saisonwettkampf unter diesen Bedingungen. Im Weitsprung der weiblichen Jugend U18 konnte sie mit gesprungenen 6,14 m ihre Leistung von der Vorwoche bestätigen. Für Philip Jensen e Castro war es der erste Hallenwettkampf. Im 800-m-Lauf der männl. Jugend U18 lief er mit 2:00,16 min eine neue persönliche Bestzeit.

Fotos

Ergebnisliste

Marlene Lang springt 6,17 m weit

Unter ganz besonderen Bedingungen und unter Einhaltung strenger Hygienerichtlinien fand am vergangenen Wochenende in Frankfurt/Main mit dem 1. Frankfurter Wintercup einer der wenigen Wettkämpfe der aktuellen Hallensaison statt, bei dem es ausschließlich Profi- und Kadersportlerinnen und -sportlern vorbehalten war zu starten. Auf Einladung des Bundestrainers Nachwuchs war Marlene in der Altersklasse weibliche Jugend U18 am Start. Gleich in ihrem ersten Saisonwetkampf verbesserte sie sich um 17cm auf 6,17 m. Ein weiterer Versuch von 6,15 m zeigte, dass es sich nicht um eine Zufallsleistung handelte. Mit ihrer Bestweite gewann sie zugleich den Wettkampf der besten deutschen Nachwuchsathletinnen ihrer Altersklasse.

Kaderathleten dürfen im Stadion trainieren

Das Gesundheitsamt des Kreises Pinneberg hat eine Ausnahmegenehmigung für das Training der Kaderathleten erteilt. Die Genehmigung ist dieser Mail beigefügt. Da die Stadt Pinneberg auch ihre Zustimmung gegeben hat, können wir praktisch sofort loslegen. Denkt bitte in jedem Fall an die Dokumentation der Teilnahmen und an die Umsetzung des Hygienekonzepts. A-H-A Regeln!

Wir trainieren zu folgenden Zeiten im Stadion:

Mo    15-17Uhr

Mi    15-17Uhr

Fr    15-17Uhr

Trainingsplan männl.

Trainingsplan weibl.

Leichtathletik-News aus Großbritannien: Athletics weekly

Sprints und Sprünge im Lockdown

Archiv

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   vor 2010