Neuigkeiten

 

SOMMERFEST DER LG WEDEL-PINNEBERG

 

Norddeutsche Meisterschaften u20 und u16 : Titel für Sonja Lindemann

Temperaturen über 30° C  machten es den Athleten/ innen am Wochenende bei den Meisterschaften in Lübeck nicht leicht, gute Leistungen zu vollbringen. Sehr gut kam Sonja Lindemann mit den Bedingungen zurecht. In einem Sololauf blieb sie als Siegerin über 3000m der AK u20 nur knapp über ihrer bisherigen Bestmarke und siegte ganz überlegen. Julia Kirschnick absolvierte in der AK u20 einen sehr guten Stabhochsprungwettkampf. Bis zur Höhe von 3,30m schafftte sie alle Höhen im 1. Versuch. Leider riss sie die nächste Höhe und beendete den Wettbewerb als Vizemeisterin. Ebenfalls Norddeutscher Vizemeister wurde Niklas David in der AK u16 im Hammerwerfen. Mit 42,08m warf er sogar die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Bremen. Leider kam der Leistungssprung einige Tage zu spät, da der Meldeschluss für die DM bereits abgelaufen war. Marlene  Brand wagte den Doppelstart über 3000m und 800m. Sie bendete beide Wettkämpfe jeweils auf dem 3. Platz . Über 800m gelang ihr eine neue Bestmarke von 2:20,51sek. Philipp David quälte sich bei der Hitze auf einen 3.Platz im 5000m-Lauf der AK u20. Ida Schröder lief über 80m-Hürden in den B-Endlauf, verzichtete aber zugunsten der 300m. Frida Schaper konnte sich über 80m-Hürden leider nicht für die nächste Runde qualifizieren. Für Ida hatte sich der Verzicht auf den 80m-Hürdenlauf gelohnt. Im 300m-Lauf kam sie mit neuer pB von 43,36sek auf den 7. Rang der AK u16. Ryan Pietsch hatte beim Stabhochsprung großes Pech. Bereits bei der Einstiegshöhe brach sein Stab. Mit einem Ersatzstab konnte er nicht mehr in den Wettkampf eingreifen und beendte den Wettkampf auf Platz 6.

Ergebnisliste
Fotos:

 

Landesmeisterschaften  u20 und u16 in Hamburg: 12 Titel für LG

Bei den Landestitelkämpfen der AK u20 und u16 errangen Wedel-Pinneberger Athleten/ innen  12 Titel. Mit 3 Titeln  in der AK W14 war Ida Carlotta Schröder die erfolreichste Athletin. In der mJu20 stand ihr Philip Jensen e Castro mit zwei Titeln kaum nach. In der jüngsten AK w14 gewann Liv Wolgast überlegen den Hochsprung. Marlene Brand gewann den 800m-Lauf der AK W15 ganz  souverän. Bei den Jungen der AK m15 siegten Niklas David im Hammerwerfen, Janik Lojack im Dreisprung und Ryan Pietsch im Stabhochsprung. In der weiblichen AK u20 gewann Sonja Lindemann den 1500m-Lauf.

Weitere Medaillengewinner waren:

AK w15: Marlene Brand 2. über 300m, AK M15: Niklas David 2. im Dreisprung und 2. im Diskuswerfen, Ryan Pietsch 3. im Dreisprung ind die 4x100m-Staffel mit Pietsch, Lojack, Moor und Lang.

AK wu20: Michelle Lindemann 2. im Dreisprung und 3. über 800. Julia Kirschnick gewann im Stabhochsprung die Solbermedaille.

Ergebnisliste:

Fotos:

 

Philip Jensen e Castro läuft 1:51,71min im 800m-Lauf

Beim Mittsommerlauf in Berlin verbesserte Philip seine bisherige Bestmarke um fast 3 Sekunden auf 1:51,71min. Damit nimmt er in seiner Altersklasse Rang 6 über die 800m-Distanz im DLV ein.

Ergebnisliste:

 

Sportfeste in Norderstedt, Dortmund, Heide und Büdelsdorf

Neben normalen Wettkämpfen fanden am Wochende auch die Landesmeisterschaften der Männer, Frauen und der Jugend U18  statt.

In Büdelsdorf konnte Phlip Jensen e Castro seine Titel aus dem Vorjahr wiederholen. In der Männerklasse gewann er den 800m- und den 1500m-Lauf mit pB.. Sonja Lindemann  wurde ebenfalls mit neuer pB 2. über 5000m. In der Jugendklasse U18 wurde Phlipp David jeweils Vizemeister über 800m und 1500m, jeweils vor seinem Vereinskameraden Hatim Pietsch, dem in den Läufen jeweils pBs gelangen.Im Dreisprung der U18 gelang Casper Espelage als Vizemeister sein erster 11m-Sprung. Niklas David wurde im dleichen Wettbewerb 3. vor Ryan Pietsch, der auf den 4. Platz sprang. Das gleiche Resultat gelang Ryan im Stabhochsprung. Etwas Pech hatte Niklas David im Diskuswerfen. Hier war er alleine am Start, nachdem 3 seiner Konkurrenten ausgefallen waren. Im Alleingang durfte er sich nicht  Landesmeister nennen.

Tom Schröder war in Dortmund zum 1500m-Lauf der Männer. Auch er verbesserte seine alte Bestmarke um einige Sekunden.

Ida Schröder und Mara Dohse waren zum Sprintermeeting in Norderstedt am Start. Ida Schröder gelang der Doppeösieg über 100m und 200m in der AK W14. Bei den Frauen siegte Mara Dohse über 200m und wurde 2. im 200m-Lauf.

Die größte Gruppe der LG war mit ca 40 Athleten/ innen in Heide am start. Aus dieser Anzahl der Resultate die besten Ergebnisse herauszuhebn fällt schwer. Hervorzuheben sind 1,55m im Hochsprung durch Ferdinand Lorenz, 1,48m im Hcosprung durch Liv Wolgast, 10,52sek im 60-Hürdenlauf durch Emiliy Uzoma und der Dreifachsieg durch Hanna Günther über 75m, Weit- und Hochsprung.

Ergebisliste Büdelsdorf:

Fotos Büdelsdorf

Ergebnisliste Heide

Fotos Heide  bitte eigene Fotos hinzufügen!!

Ergebnisliste Dortmund

Ergebnisliste Norderstedt

 

Pfingstsportfest in Zeven: 2 weitere Normen für die Deutschen Jugendmeisterschaften

Beim nationalen Pfingstsportfest in Zeven liefen Marlene Brand (1500m Hindernis) und Philip Jensen e Castro (2000m Hindernis) mit ihren Leistungen in die deutsche  Jugendspitzenklasse.5:21,99min für Marlene und 6:01,96min für Philipp bedeuten Rang 5 in der deutschen Bestenliste. In den Hindernisläufen wurden gleichzeitig die Landesmeisterschaften ausgetragen Marlene wurde Landesmeisterin in der AK W15, Phlipp David siegte in der AK mU18 vor seinem Teamkollegen Hatim Pietsch und Phlip Jensen e Castro erlief den 2.Platz in der AK mU20.

Im Dreisprun der weiblichen Klassen absolvierten Michelle Lindemann und Sarah Kragge ihren ersten Wettkampf in der Disziplin. Beide Athletinnen waren am Ende mit ihren Leistungen zufrieden.Michelle sprang als 2. in der AK wU20 9,43m und Sarah bei den Frauen 9,63m als 4.

Ergebnisse:

Fotos:

 

3000m-Lauf in Schleswig: Jugend-DM Quali für Philipp David

Mit Hilfe des Tempomachers Philip Jensen e Castro gelang Philipp David in der Altersklasse mu18 die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. In 9:09,33min gelang  ihm eine Punktlandung, die Qualizeit ist 9:10,20min.

 

Ergebnisse aus Flensburg, Weinheim, Mainz

In den letzten 4 Tagen waren Athleten/innen der LG wieder  in ganz Deutschland am Start. In Flensburg startete Ida Schröder beim Sprintermeeting. Im 2 Wettbewerben  stand sie ganz oben auf dem Siegerpodest. Sie gewann den 200m-Lauf in sehr guten 28,08sek bei 2,0m/s Gegenwind. Bei  -1,9m/s  gewann sie den 80m-Hürdemlauf der AK W14 in  13,11sek.

Marlene Lang war in Weinheim am Start. Im Weitsprungwettkampf der AK wU20 gelang ihr ein Sprung über 5,98m und sie erreichte Rang 2. Leider gab es mit -2,3m/s zuviel Rückenwind.

In Mainz fanden die Deutschen Meisterschaften in den Langstaffeln statt. Die LG hatte sich mit einer Jugendataffel über die 3x1000m qualifiziert. Philip Jensen e Castro brachte das LG-Team mit einem starken Schlussspurt in Führung. Hatim Pietsch konnte die Führung nicht halten und übergab an Phlipp David, der im Endspurt die Mannschaft  mit neuer Bestleistung auf den   14.Platz  brachte.

Ergebisliste Weinheim:

Ergebnisliste Flensburg;

Ergebnisliste Mainz:

Fotos Mainz:

 

Ergebnisse aus Karlsruhe,  Garbsen und Kiel

Die LG-Athleten/innen waren wieder sehr aktiv. In Karlsruhe verbesserte Tom Schröder in der Männerklasse seine 1500m- Bestzeit auf 4:03,82min.

Marlene Lang sprang in Garbsen mit 6,10m im Weitsprung eine neie Jahresbestweite. Leider war der Rückenwind mit 2,2m/s etwas zu stark.

In Kiel gab es bei Landesmeisterschaften in den Langstrecken gleich 4x eine neue Bestmarke. Bei den Jugendlich w15 lief Marlene Brand mit 10:40m61min auf den Meistertitel und verbesserte sich gleich um fast 20 Sekunden. Ebenfals Landesmeisterin wurde Sonja Lindemann im 3000m-Lauf der AK U20 in 9:53,74min.

Im Lauf der AK mu18 lief Phlipp David in 9:10,60min im 3000m-Lauf auf den 2.Platz. Dabei verpasste er die DM-Norm nur um  4/10sek. Im gleichen Lauf verbesserte sich Hatim Pietsch als 4. auf 9:59,74min

 

Ergebnisse vom Wochenende:

Die Leichtathleten der LG waren am vergangenen Wochende  sehr aktiv.

Beim Springermeeting in Wiesbaden war Marlene Lang mit Rang 5 und erzielten 5,86m im Weitsprung nicht ganz zufrieden. Die erzielte Weite bedeutete gleichzeitig die DM Jugendnorm.

In Hannover gab es beim Sparkassenmeeting neue 800m-Bestzeiten. Philip Jensen e Castro lief in neuer Bestmarke von 1:54,20min als 2. ins Ziel. Tom Schröder wurde 9. in 1:58,81min. Philip setzte sich mit der Bestzeit auf Rang 3. der deutschen Jugendbestenliste.

In Lübeck lief die Staffel der Mu20 in der Besetzung Philip Jensen e Castro, Hatim Pietsch und Philipp David die Norm über 3x1000m für die Deutschen Staffelmeisterschaften in Mainz.

Fotos;

Ergebnisse Wiesbaden:

Ergebnisse Hannover:

 

 

 

 

DEUTSCHE LANGSTRECKENMEISTERSCHAFTEN: Rang 4. für Sonja Lindemann

Bei den Deutschen Meisterschaften in den Langstrecken  in Pliezhausen bei Tübingen erreichte Sonja Lindemann einen hervorragenden 4. Platz im Lauf der wU20 über 5000m. In einem engen Zieleinlauf erreichte sie den 4. Platz in 17:26,55min und verfehlte  den 3.Platz um knapp eine Sekunde.

Ergebnisliste:

Foto:

WU16-Mannschaft  Landesmeister im Teamwettkampf

Bei den Landesmeisterschaften im Teamwettkampf konnten sich die Mödchen der AK u16 beim Wettkampf in Kiel ganz klar durchsetzen.  Mit 9143 Punkten hatten sie am Ende einen Vorsprung von fast 1000 Punkten vor den Mannschaften aus Klausdorf und Kiel. Alle Mädchen starteten mit großem Einsatz in die Wettbewerbe, daher ist es schwierig, einzelne Leistungen hervorzuheben.

Fotos:

Ergebnisse:

 

 

 

 

 

Eröffmumg der Freiluftsaison 2022_

Sportler/innen der LG waren  am verganfenen Wochenende gleich an verschiedenen Otzen aktiv. Die jüngsten Athleten/innen starteten bei den Landesmeisterschaften im 4-Kampf in Norderstedt. Am Ende waren die Ergebnisse nicht ganz so wie erwartet. Das beste Resultat ging auf das Konto von Ferdinand Lorenz. In der AK M13 erreichte er den 3.Platz. Herausragend war seine neue pB im Hochsprung mit 1,52m. In der AK W12 errang Hanna Günther den 4.Platz und Emily Uzoma den 6.Rang.

Beim Bahneröffnungssportfest  in Kiel war Liv Wolgast am erfolgreichsten. Sie gewann den Weitsprung mit 1,50m und den 300m-Lauf der AK W14 in 46,37sek.

Beim Sportfest in Garbsen kam Ida Schröder im 300m-Lauf in  44,61sek als 2. ins Ziel. Über 100m lief sie 13,92sek.

Ergebnisliste Norderstedt:

Ergebnisliste Kiel:

Ergebnisliste Garbsen:

Fotos Norderstedt:

 

Das Zehntel und Wasserstelle 12.5km

Am Samstag vor dem Hamburg-Marathon findet traditionell der Zehntel-Marathon für Jugendliche bis zur Altersklasse U18 statt. In diesem Jahr war die LG mit einem Aufgebot von ca 40 Athleten/innen vertreten. Bei einer Konkurrenz von  mehr als 9000 Läufern/innen konnten LG-Athleten starke Resultate erreichen. In der Mannschaftswertung kam die 1.LG-Mannschaft mit mehr als 16 Minuten Vorsprung auf den 1.Rang, die 2. Mannschaft errang noch den 5.Platz. In der Einzelwertung siegten Marlene Brand W15 und Ronja Fischer W16.

Seit mehr als 15 Jahren unterstützen wir den Marathon bei der Versorgung der Marathonläufer. Hier betreuen wir die Wasserstelle 12.5km mit mehr als 40 Helfern/ innen

Fotos:

Ergebnisse:

 

Training im Sommerhalbjahr: Ab sofort gelten für das Leichtathletiktraining die Trainigszeiten für die Sommersaison. Alle Trainingsaktivitäten finden in Pinneberg ausschließlich in der Kampfbahn B statt.

 

Frankreichfahrt 2022:

14 Tage mit Sonnenschein, vielen kulturellen Aktivitäten, sportlichen Angeboten, Wettkämpfen, Begegnungen mit französischen Leichtathleten, Radfahrgruppen und Besichtigungen liegen hinter uns. Es war eine schöne, harmonische Fahrt, die hoffentlich allen gefallen hat. Bei Wettkämfen und Sportfesten gab es gute Ergebnisse für die LG. (siehe Ergebnislisten)

Frankreichfotos: (eigene Fotos können eingefügt werden)

Ergebnisse Montpellier:

Ergebnisse Castries: Ergebnis 1 

Ergebnisse Castries 2

Ergebnisse Narbonne:

 

Hamburger Titelkämpfe der Jugend U12 und U14: Medaillenregen für LG-Athleten

Bei den Titelkämpfen für die jüngsten LG-Sportler/innen gab es einen Medaillenregen für die LG. Am Ende der Veranstaltung konnten die Trainer und Betreuer 10 Gold-, 9 Silber- und 7 Bronzemedaillen feiern.Zusätzöich gab es viele gute Leistungen und persönliche Bestmarken, die vom Betreuerteam gewürdigt wurden. Herauszuheben sind aber folgende Ergebnisse;

Bei der männlichen Jugend M13 glänzte Ferdinand Lorenz mit 5,16m im Weitsprung und 1,50m im Hochsprung. Bei der weiblichen Jugend W12 sprang Emily Uzoma 1,41m hoch und Hanna Günther siegte im Weitsprung mit 4,81m und stieß die Kugel 7,36m weit.

Ergebnisliste:

Fotos:

Rang 4 für Marlene Lang bei  Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Männer und Frauen in Leipzig konnte sich Marlene auf einem hervorragenden 4.Platz behaupten. Mit der erzielten Leistung war sie nicht ganz zufrieden, umso mehr mit dem 4.Platz in einem starken Teilnehmerfeld, u.a. mit der Olympiasiegerin Mihambo.

Ergebnisliste:

Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften in Sindelfingen:

Deutsche Vizemeisterschaft im Weitsprung der wU20 für Marlene Lang

Die Vizemeisterschaft im Weitsprung ist der bisher größte Erfolg  für MARLENE LANG. Gleich in ihrem 1.Versuch erreichte sie mit 6,14m ihre Bestweite.Von der Konkurrenz kam ein schneller Konter mit 6,24m. Marlene versuchte ihre Weite zu verbessern, trat bei guten Versuchen leider über. So blieb es bei der sehr erfolgreichen Vizemeisterschaft.

SONJA LINDEMANN war auf Position 16 in der Startliste der 3000m-Läuferinnen angereist. Mit einer neuen Bestmarke  von 10:05,31min lief sie auf Rang 8 im Wettkampf 3000m der wU20.

PHILIP JENSEN e CASTRO  lief über 1500m der mU20 im Vorlauf ein beherztes Rennen. Als Vorlauf 4. lief er mit neuer pB von 4:02,37min in den Endlauf der besten12 Läufer. Leider konnte er die Vorleistung im Endlauf nicht ganz wiederholen und kam als guter 9. ins Ziel.

Ergebnisliste:

Fotos:

Norddeutsche Hallentitelkämpfe in Berlin: Goldmedaillen für Marlene Lang und Philip Jensen e Castro

Bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin wurde Marlene Lang ihrer Favoritenrolle gerecht. Mit starken 6,18 m siegte sie überlegen und setzte sich mit ihrer Leistung an die Spitze der deutschen Bestenliste der weiblichen Jugend. Den 2. Titel für die LG errang Philip Jensen e Castro im 800m-Lauf (1:58,07 min) der männl.Jugend U20. Mit einer guten taktischen Vorgabe setzte er sich 250 m vor dem Ziel an die Spitze des Feldes und verteidigte sie bis ins Ziel. Im selben Lauf über 800 m gelang Philipp David in 2:03,20 min eine pB auf dem 6. Rang. Im 1500m-Lauf der MU20 erreichte Philip Jensen e Castro in 4:05,37 min eine neue pB auf dem 3. Platz. Hier wurde Philipp David in 4:18,19 min (pB) 8. Bei den Männern lief Tom Schröder im 800m-Lauf in 2:01.74 min als 9. und im 1500m-Lauf in 4:09,04 min als 8. ins Ziel.

Bei den Frauen erreichte Sonja Lindemann einen 3. Platz in neuer pB (10:05,94 min) im 3000m-Lauf. Im 1500m-Lauf lief sie in 4:45,20 min (pB) als 4. ins Ziel.

Ergebnisse

Fotos

Lamdesmeisterschaften U16: 5 Titel für LG-Athleten/innen

Am Wochenende 29./30.01.22 fanden in Hamburg die Landesmeisterschaften der Altersklassen U16 statt. Die Sportler der LG schnitten äußerst erfolgreich ab. In der weiblichen Jugend gewann Marlene Brand überlegen den 800m-Lauf in pB von 2:24,40 min. Auch über 2000 m kam sie in 7:10,53 min als Siegerin ins Ziel. Ida Carlotta Schröder siegte in ihrem ersten 300m-Lauf ganz überlegen in 46,80 s. Beide zusammen kamen mit Julia Ohly und Tess Borghardt in der 4x200m-Staffel (1:57,05 min) auf dem Silberrang ins Ziel. Ida erreichte zudem einen 2. Platz über 60 m (8,52 s) und einen 3. Rang im 60m-Hürdenlauf in 10,24 s.

Die Jungen waren ebenfalls sehr erfolgreich. Ryan Pietsch gewann den Stabhochsprungwettbewerb mit 2,70 m und wurde im Dreisprung 3. mit 9,36 m. Sieger im Dreisprung wurde Niklas David mit 10,04 m vor Anton Lang mit 9,73 m und Jphan Schlüter mit 9,35 m auf dem 4. Platz. Niklas überraschte mit dem 2. Platz im Kugelwettbewerb und stieß 9,97 m. Anton sprang im Weitsprung mit 4,77 m auf den 6. Platz. Die 4x200m-Staffel erreichte mit Niklas, Ryan, Anton und Johan den 3. Rang in 1:56,92 min.

Ergebnisse

Fotos

Landesmeisterschaften U20: 2 Vizetitel mit DM-Jugend Qualifikation

Bei den Landesmeisterschaften der Jugend U20 war die LG am vergangenen Wochende nur mit Mittelstreckenläufern/ innen vertreten. Die beiden gemeldeten Weitspringerinen mussten leider auf den Wettkampf verzichten. So gab es die besten Ergebnisse für Philip Jensen e Castro und Sonja Lindemann. Beide Athleten/innen landeten auf dem Silberrang mit persönlichen Bestmarken für die Halle und gleichzeitig Jugend-Dm Normen. Sonja lief über 1500 m 4:45,29 min und Philip 4:05,18 min. Philipp David erreichte 2 vierte Plätze mit einer pB von 4:19,63 min über 1500 m und 2:06,26 min über 800 m. Ebenfalls persönliche Bestmarken liefen Hatim Pietsch (4:42,63 min) als 6. und Till Dumke in seinem ersten Hallenwettbewerb als 7. in 4:44,93 min. Im Lauf der weiblichen Jugend erreichte Michelle Lindemann den 6. Rang über 800 m (2:36,00 min)

Ergebnisse

Fotos

Landesmeisterschaften M/F und U18: 2 Titel für LG-Marlene Lang springt 6,23 m

Die LG -Athleten/innen kehrten mit 2 Titeln bei den Frauen und Männern und vielen weiteren Medaillenplätzen von den Hallenmeisterschaften in Hamburg zurück. Marlene Lang gewann den Weitsprung der Frauen mit der Deutschen Jugendjahresbestleistung von 6,23 m. Über die Sprintdistanz von 60 m erreichte sie den Endlauf und kam als 6. in 7,94 s ins Ziel. Den Männertitel über 800 m holte sich Philip Jensen e Castro mit einer fulminanten Schlussrunde in 1:57,17 min. Sonja Lindemann lief in der Frauenklasse jeweils über 1500 m (4:46,77 min) und über 3000 m (10:08,22 min) neue Bestleistung und erreichte jeweils die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Sindelfingen. Im 1500m-Lauf der Männer lieferten sich Philip Jensen e Castro und Tom Schröder einen starken Kampf, den Philip am Ende mit 4:08,50 min gegen 4:08,58 min gewann. Beide landeten damit auf den Plätzen 3 und 4. Für Philip war es gleichzeitig die Norm für die Jugend-DM. Im 3000m-Lauf der Männer lief Tom in 9:13,48 min auf den 11. Rang. Im 800m-Lauf der Frauen erreichte Michelle Lindemann in 2:32,95 min den 6. Platz.

In der Altersklasse der Jugend U18 gab es ebenfalls hervorragende Ergebnisse. Philipp David lief über 800 m (2:06,24 min) und 1500 m (4:20,51 min) auf den Bronzeplatz und erreichte mit persönlicher Bestzeit die Quali für die Norddeutschen Hallenmeisterschaften in Berlin. Sein Trainingspartner Hatim Pietsch lief über 1500 m (4:43,64 min) und über 800 m (2:16,62 min) als 4. und 5. ins Ziel. Die jüngsten Teilnehmer gehören noch der Altersklasse U16 an, konnten sich aber mit sehr guten Leistungen in der Altersklasse U18 behaupten. Marlene Brand lief über 1500 m (4:58,42 min) erstmals unter 5 Minuten und kam als 4. ins Ziel. Im 800m-Lauf gewann sie ihren Zeitlauf mit großem Vorsprung und erreichte neue pB in 2:27,74 min. Im Stabhochsprung der männlichen Jugend hatte Ryan Pietsch mit besonderen Problemen zu kämpfen. Vor dem Wettkampf konnte er keinen einzigen Trainingssprung absolvieren, da die Halle in Pinneberg aus Sicherheitsgründen keine hohen Sprünge zulässt. Sein 4. Rang mit 2,60 m sind daher beachtenswert.

Fotos

Ergebnisse

Archiv

2021   2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   vor 2010